Kostenloses Proteinpulver aus Brennnesselsamen

Selber machen statt kaufen

Von ,

137 gesündere Alternativen zu Fertigprodukten, die Geld sparen und die Umwelt schonen – eine Auswahl toller Ideen als Spin-off eines Online-Sammelwerks in Form eines inspirierenden Buchs.

"Kostenlose Superfoods", "Brotauftriche aus zwei Zutaten", "Tütensuppe aus Resten", "Eiscreme ohne Eismaschine" ... Solche Tipps und Rezepturen sind nur ein kleiner Ausschnitt aus den Anleitungen eines Buchs, das aus einer Webseite geboren wurde. Das Ideenportal smarticular.net gibt es seit 2013, ein schier unerschöpfliches Kompendium für Haushalt, Gesundheit, Kochen, Essen, Haus- und Körperpflege. Die übergeordnete Klammer: Selber machen statt kaufen, zurückgreifen auf bewährte, alte Hausmittel, Geld sparen, Abfall vermeiden, gärtnern. Alle Vorschläge, die man hier findet, sind von den Machern erprobt, und ständig kommen neue hinzu.

Buchcover Selber machen statt kaufen – Küche, Bildquelle: smarticular.netDenn wieso Fertigprodukte aus dem Supermarkt kaufen, wenn Selbermachen günstiger, gesünder und schmackhafter ist? Zum Beispiel Pulver oder Paste für Gemüsebrühe: ganz schnell zubereitet und ein Jahr haltbar – genau wie Salatkräuter-Mischung statt Tütendressing. Das Buch "Selber machen statt kaufen – Küche" präsentiert 137 solcher gesunden Alternativen, die nicht zuletzt auch Verpackungsmüll reduzieren.

Beispiel Balsamico-Creme – ein sehr beliebtes, leicht süßliches Salat-Topping. Doch Balsamico-Creme ist nicht nur teurer als Essig, sondern auch fast nur in Plastikflaschen erhältlich. Dabei kann man sie sich aus Fruchtsaft, Essig, Honig oder Zucker und Gewürzen im Alleingang herstellen. Wie, erfahrt Ihr auf der smarticular-Webseite oder im Buch.

Nahrungs- und Heilmittel unaufwändig selber machen

Eiweißnahrungsergänzung mit Brennnesseln, Bildquelle: smarticular.netBeispiel Superfoods: Was geben wir ein Geld aus für Acai-Pulver, Matcha-Tee oder Chia-Samen. Dabei wächst in unseren Landen so manches Superfood völlig unbeachtet am Wegesrand. Wie die Brennnessel: Wer hat gewusst, dass es sich bei dem "Unkraut" um eine der reichhaltigsten grünen Einweißquellen der Natur handelt: "Die gesamte Pflanze und insbesondere ihre Samen enthalten so viele wertvolle Arminosäuren, dass es sich lohnt, aus ihnen ein wertvolles Proteinpulver herzustellen." Und wie man das macht, steht wenige Seiten weiter (gar kein Hexenwerk!), und auch, wie gut es schmeckt: leicht nussig, und damit eine perfekte Zutat für Müsli, Suppen oder Salate.

Wer hätte gedacht, wie leicht es ist, sich per Trocknen, Dörren und Mixen seine eigenen Nahrungsergänzungsmittel herzustellen? Oder Hustensirup anzusetzen? Oder Schokocreme herzustellen? Pompöse Verpackungen und lange Zutatenlisten von Supermarktprodukten machen uns glauben, die Herstellung vieler Nahrungsmittel sei gar nicht anders als industriell möglich und bedarfe vieler Spezial-Ingredienzien. Dass dem gar nicht so ist, führt dieses Buch mit vielen Anregungen und Rezepten vor Augen. Ein Buch, das einen wirklich umdenken lässt. Mit dem Kauf unterstützt man übrigens die Macher und das ganze Projekt von www.smarticular.net/!

Zurück zur Übersicht
Bewertungen
(1 Bewertungen)

Kommentare (0)

Kommentieren